Freitag, 30.10.2009




Ben-Eliezer würdigt türkisch-israelische Beziehungen
Israels Minister für Industrie, Handel und Arbeit, Binyamin Ben-Eliezer („Fouad“) hat am Donnerstagabend am Festakt zum 86. Nationalfeiertag der Türkischen Republik im Haus des türkischen Botschafters in Israel, Ahmet Oguz Celikkol, teilgenommen.

„Das Verhältnis zwischen Nationen ist nicht das gleiche wie das zwischen Individuen. Israel muss vorwärts blicken mit dem Verständnis, dass sein Verhältnis mit der Türkei weitergehen wird“, sagte Ben-Eliezer (Foto) in seiner Ansprache auf der Feier, zu der sich Hunderte von Gästen eingefunden hatten, darunter Regierungsvertreter, Offiziere der israelischen Armee, Geschäftsleute und Professoren.



Des Weiteren betonte Ben-Eliezer: „Wir haben eine strategische Partnerschaft und müssen alles tun, um unsere Freundschaft wieder ins Gleis zu bringen. Unsere Beziehungen mit der Türkei, einem Gründungsmitglied der NATO, einer regionalen Supermacht und womöglich einem zukünftigen Mitglied der Europäischen Union, sind sehr wichtig.“

Botschafter Celokkol versicherte, dass die Türkei mehr als willens sei, die Beziehungen zu vertiefen: „Die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel sind von größter Bedeutung, und sie basieren auf besonderen und soliden Grundlagen.“

(Yedioth Ahronot, 29.10.09)