Freitag, 30.10.2009




Iran verweigert Nuklearabkommen
Einem Bericht der New York Times zufolge hat der Iran am Donnerstag das vor eineinhalb Wochen von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) initiierte Nuklearabkommen zurückgewiesen.

Dem geplanten Deal gemäß sollte die Islamische Republik ihr Uran im Ausland anreichern lassen sollen. Ein hochrangiger europäischer Funktionär teilte mit, die bislang nicht publik gemachte Antwort des Iran sei „im Kern eine Weigerung“.

„Die Schlüsselproblem ist, dass der Iran nicht darin einwilligt, sein niedrig angereichertes Uran auszuführen“, so der europäische Vertreter. „Das ist kein geringfügiges Detail. Das ist der ganze Sinn des Deals.“

(Yedioth Ahronot, 30.10.09)