Montag, 16.11.2009




Erstmals Kooperation zwischen MASHAV und NATO
Am heutigen Montag beginnt ein dreitägiger Kurs zum Umgang mit Massenkatastrophen, der vom Zentrum für internationale Zusammenarbeit (MASHAV) am israelischen Außenministerium gemeinsam mit der NATO und dem RAMBAM-Krankenhaus in Haifa veranstaltet wird. Es ist dies das erste Mal, dass MASHAV und die NATO bei einem Projekt kooperieren.

Der Workshop richtet sich an Ärzte, Krankenschwestern, Krankenhausdirektoren und Erste-Hilfe-Organisationen, die mit der Behandlung von Verletzten bei Massenkatastrophen befasst sind. Die Telnehmer kommen aus europäischen und mediterranen NATO-Mitgliedstaaten. Neben Fachleuten aus den USA und Finnland werden Trauma-Experten aus Israel sprechen.

(Außenministerium des Staates Israel, 15.11.09)