Donnerstag, 17.12.2009


 
Events

Israelreise der DIG Frankfurt

Die nächste Israel-Reise der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Frankfurt findet vom 3. – 14. März 2010 statt. Auf dem Programm stehen  eine  Fahrt nach Hebron, wo militante Siedler das Leben komplizieren, ein Besuch beim Bürgermeister von Akko, der wütende Auseinandersetzungen zwischen jüdischen und arabischen Bürgern seiner Stadt erleben musste und die Begegnung mit dem von Enkel David Ben Gurion.

 Aber nicht nur die israelische Geschichte – auch die israelische Zukunft steht im Fokus: Besucht werden eine Entsalzungsanlage und das Weltunternehmen Intel. Gespräche mit dem deutschen Botschafter und israelischen Politikern gehören wie immer zum Programm.  Und schließlich wird es zwei Exkursionen jenseits der Grenzen geben: Zum einen wird die Gruppe das einst als Hochburg der Selbstmordattentäter berüchtigte Jenin besuchen – und zum anderen ist ein Ausflug ins jordanische Petra geplant, der nicht zuletzt darstellen soll, was Tourismus im „Kalten Frieden“ bedeutet.

Weitere Informationen und das genaue Programm sind bei Claudia Korenke erhältlich: claudia.korenke@korenke.com, Tel: 069-9758560