Freitag, 18.12.2009




Israeli gewinnt Schach-Weltcup
Boris Gelfand hat am Montag den ersten Platz beim Schach-Weltcup im russischen Khanty Mansiysk erreicht. Der 41jährige Israeli setzte sich im letzten Match gegen den 28jährigen Ukrainer und einstigen Weltmeister Ruslan Ponomariov durch.

Der Schach-Weltcup ist das drittwichtigste internationale Schachturnier. Mit seinem Sieg hat sich Gelfand bereits für die Schachweltmeisterschaft im nächsten Jahr qualifiziert, bei der außer dem gegenwärtigen Weltmeister die acht Weltbesten antreten werden.

Gelfand wurde im weißrussischen Minsk geboren. Bei der Schacholympiade ist er bereits für die UdSSR, Weißrussland und Israel angetreten.

(Yedioth Ahronot, 15.12.09)