Donnerstag, 14.01.2010




Abbas pocht auf Gemeinsamkeiten mit Hamas
Der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mahmoud Abbas, bewegt sich auf die Hamas zu. In jüngsten Reden hat er die Terrororganisation dazu aufgerufen, ein Versöhnungsabkommen mit seiner Fatah-Bewegung zu unterzeichnen.

Dabei erklärte der Palästinenserpräsident im palästinensischen Fernsehen, dass es in den wesentlichen Punkten keine Meinungsverschiedenheiten zwischen beiden Seiten geben würde:

„Es gibt keine Differenz zwischen uns: In Bezug auf den Glauben? Keinen! In Bezug auf die Politik? Keinen! In Bezug auf den Widerstand? Keinen!“

Hinsichtlich der Mahnung aus den USA, sich eines Abkommens mit der Hamas zu enthalten, sagte Abbas, er sei „Druck“ von Seite der Amerikaner ausgesetzt gewesen, habe diesem aber widerstanden und ein vorläufiges Abkommen unterzeichnet.

(Palestinian Media Watch, 12.01.10)