Dienstag, 02.02.2010




Lieberman trifft spanischen Außenminister
Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat sich am Montagabend in Jerusalem mit seinem spanischen Amtskollegen Miguel Moratinos getroffen. Er teilte seinem Gast mit, dass Israel sich darauf freue, mit Spanien im Rahmen seiner EU-Ratspräsidentschaft zusammenzuarbeiten.


Foto: MFA

Die beiden Außenminister diskutierten über Möglichkeiten, die Beziehungen zwischen Israel und der EU auszubauen und bei Projekten zum Wohle des Nahen Ostens zu kooperieren. Lieberman dankte Moratinos für Spaniens Unterstützung eines Beitritts Israels zur OECD. Außerdem sprachen sie über das iranische Atomprogramm und andere die Region betreffende Themen.

Lieberman überreichte seinem Gast eine Kopie von Israels Antwort auf den Goldstone-Bericht und wies ihn darauf hin, dass Israel ein demokratisches Land sei, das seine Bürger in Übereinstimmung mit dem internationalen Recht schütze. Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte verfügten über die höchsten moralischen Standards von allen Armeen auf der Welt, eine Tatsache, die deutlich werde, wenn sie der schlimmsten Sorte von Terroristen gegenübertreten und äußerste Anstrengungen unternehmen würden, um Schaden von unschuldigen Zivilisten abzuwenden, die von der Hamas als menschliche Schutzschilde missbraucht werden.

Lieberman traf sich auch mit Tschechiens Verteidigungsminister Martin Bartak, mit dem er über regionale Sicherheitsfragen und das Problem des globalen Terrorismus sprach.

(Außenministerium des Staates Israel, 01.02.10)