Freitag, 12.02.2010




Rabin-Museum in Tel Aviv eröffnet
Das Museum des Yitzhak-Rabin-Zentrums in Tel Aviv hat vor kurzem seine Pforten für die Öffentlichkeit geöffnet. Den Besuchern wird eine faszinierende Dokumentation der Geschichte des Staates Israel geboten, die mit dem Lebensweg des ermordeten Ministerpräsidenten verknüpft wird.



Bei der Ankunft erhält man einen Audioführer in hebräischer, arabischer oder englischer Sprache, der einem die Aufnahme der  zahllosen Ausstellungsstücke erleichtert. Die Ausstellung nimmt ihren Ausgang bei der Ermordung Rabins am 4. November 1995 und führt sodann durch die verschiedenen Stationen seines ereignis- und einflussreichen Lebenswegs.

Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehört das Arbeitszimmer des Friedensnobelpreisträgers, das so in das Museum überführt wurde, wie er es am Abend seiner Ermordung verlassen hatte.

Alle wichtigen Informationen zu dem Museum gibt es unter dem folgende Link. http://www.rabincenter.org.il/english/museum/pages/the%20israeli%20museum%20at%20the%20yitzhak%20rabin%20center.aspx

(Yedioth Ahronot, 08.02.10)