Freitag, 21.09.2007




Erhöhte Sicherheitsstufe über Yom Kippur

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) haben anlässlich des heute Abend beginnenden Yom Kippur die Sicherheitsstufe an der Grenze zu Syrien erhöht. Dahinter steht die Sorge, dass Syrien an dem historischen Datum einen Angriff zur Vergeltung der angeblichen Verletzung des syrischen Luftraums durch ein Flugzeug der israelischen Luftwaffe vor zwei Wochen initiieren könnte.

Gleichzeitig werden bis zum Ende des Feiertags der Gaza-Streifen und das Westjordanland wegen drohender Terroranschläge abgeriegelt. Einsatzkräfte der israelischen Armee haben noch gestern einen für das Wochenende geplanten Selbstmordanschlag vereiteln können, indem sie eine Terrorzelle in Nablus aufhob und ihre Mitglieder gefangen nahm.

(The Jerusalem Post, 21.09.07)