Montag, 22.03.2010




Der Internationale Währungsfond begrüßt Israels neue Finanzregeln
Der Internationale Währungsfond erteilt Israel seinen Segen, zukünftig in einem Zwei-Jahreshaushalt die Verteilung seiner Finanzausgaben festzulegen.

Das israelische Kabinett stimmte Anfang des Monats einem Plan zu, einen gemeinsamen Haushaltsplan für die Jahre 2011 und 2012 zu erstellen und plant, das Wachstum der Staatsausgaben im nächsten Jahr auf 2,6 % zu erhöhen.
Das Parlament muss beiden Maßnahmen im Laufe der Woche zustimmen.

Die neue Regelung wird „die Belastungen, die durch die Verhandlungen eines jährlichen Gesamthaushalts entstehen, vermeiden, wodurch der effizienten Verteilung der Finanzausgaben größere Aufmerksamkeit geschenkt werden kann,“schrieb der Vorsitzende der jüngsten IWF-Mission nach Israel, Peter Doyle, in einem Brief an Finanzminister Yuval Steinitz.  

(ynetnews, 19.03.10)