Dienstag, 13.04.2010




Terroranschlag an der Grenze zum Gaza-Streifen vereitelt
Einheiten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) haben in den frühen Morgenstunden einen Terroranschlag an der Grenze zum Gaza-Streifen nahe Kissufim vereitelt. Eine Bande bewaffneter Terroristen war dabei entdeckt worden, wie sie Sprengsätze am Sicherheitszaun legte. Daraufhin wurden sie in einer vereinten Aktion von Luft- und Bodeneinheiten der israelschen Armee angegriffen.


Foto: IDF (Archiv)

Bei dem Zusammenstoß kamen palästinensischen Angaben zufolge drei Palästinenser ums Leben, und zwei weitere wurden verletzt; auf israelischer Seite  gab es keine Verletzten. Die Terrororganisation Islamischer Jihad bekannte sich zu dem Anschlagsversuch.

In den vergangenen vier Wochen ist an der Grenze zum Gaza-Streifen ein deutlicher Anstieg derartiger Übergriffe zu verzeichnen gewesen.

(Haaretz, 13.04.10)