Dienstag, 27.04.2010




Barak trifft Obama
In Washington ist es am Montag zu einem überraschenden Treffen zwischen Israels Verteidigungsminister Ehud Barak und US-Präsident Barack Obama gekommen. Dabei bekräftigte Obama abermals die „unerschütterliche Verpflichtung“ seines Landes gegenüber Israels Sicherheit.

Barak besprach sich im Weißen Haus mit dem Nationalen Sicherheitsberater James Jones, als der US-Präsident  spontan vorbeischaute.

Wie Robert Gibbs, Sprecher des Weißen Hauses, mitteilte, unterstrich Obama auch noch einmal die Entschlossenheit seiner Regierung, auf der Grundlage der Zwei-Staaten-Lösung einen Frieden zwischen Israel und den Palästinensern herbeizuführen.

(Haaretz, 27.04.10)