Freitag, 14.05.2010




Israel: Kein diplomatischer Prozess mit der Hamas
Das israelische Außenministerium weist den Aufruf der Präsidenten Russlands und der Türkei, Dimitri Medwedew und Abdullah Gul, zu einer Einbeziehung der Hamas in den diplomatischen Prozess rundherum zurück und drückt seine tiefe Enttäuschung über das Treffen Medwedews mit dem Hamas-Führer Khaled Mashal in Damaskus aus.

Die Hamas ist in jeder Hinsicht eine Terrororganisation; ihr erklärtes Ziel ist die Zerstörung des Staates Israel. Mitglieder der Hamas sind verantwortlich für die Ermordung hunderter unschuldiger Zivilsten gewesen, darunter russische Staatsangehörige und andere frühere Bewohner der GUS.

Es ist absolut inakzeptabel für aufgeklärte Nationen, Terroristen gemäß irgendeiner geographischen Unterteilung in „gut“ und „Böse“ einzuteilen. Terroristen sind Terroristen, und Israel sieht keinerlei Unterscheid zwischen dem Hamas-Terror gegen Israel und dem Tschetschenen-Terror gegen Russland. Es besteht kein Unterschied zwischen Khaled Mashal und Shamil Basayev.

Israel hat stets hinter Russland gestanden in dessen Kampf gegen den tschetschenischen Terrorismus und erwartet einen ähnlich Umgang im Fall des Hamas-Terrorismus gegen Israel.

(Außenministerium des Staates Israel, 12.05.10)