Dienstag, 25.05.2010




Lieberman empfängt EU-Botschafter
Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat sich am Sonntag mit den Botschaftern der Staaten der Europäischen Union in Israel getroffen. Er bot einen Überblick über die gegenwärtige politische Lage und hörte sich die Kommentare der anwesenden Diplomaten an.


Foto: MFA

Lieberman unterstrich abermals, dass Israel sich verpflichtet fühle, ein umfassendes Abkommen mit den Palästinensern zu erzielen, und dies auch ersehne; allerdings habe man das Gefühl, die Palästinensern seien nur in die neue Gesprächsrunde eingetreten, um möglichst bald einen Stillstand zu erreichen und so direkte Verhandlungen zu vermeiden. Zudem lasse die Weigerung der palästinensischen Führung, der Option von Gewalt und Terror für die weitere Zukunft abzuschwören, Zweifel an ihrer Integrität als Verhandlungspartner wachsen. Wer ernsthaft an Frieden interessiert sei, müsse einsehen, dass es keine Alternative zu direkten Verhandlungen gebe.

(Außenministerium des Staates Israel, 23.05.10)