Dienstag, 25.05.2010




Gaza-Grenze: Israelische Armee vereitelt Terroranschlag
Die israelische Armee hat am Freitag einen Terrorakt nahe der Grenze zum Gaza-Streifen vereitelt. Zwei mit dem Sturmgewehr AK-47 bewaffnete palästinensische Terroristen hatten den Sicherheitszaun überwunden und waren in israelisches Hoheitsgebiet eingedrungen. Sie wurden von Soldaten der Givati-Brigade und der Panzertruppe nahe dem Kibbutz Nirim gestellt und getötet.


Foto: IDF

Zuvor hatte die israelische Luftwaffe in Reaktion auf zwei Kassam-Raketen Schmuggeltunnel im südlichen Gaza-Streifen bombardiert.

Seit Beginn des Jahres sind etwa 50 Raketen auf Israel abgefeuert worden.

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 21.05.10)