Dienstag, 22.06.2010




Ayalon und Niebel sprechen über Entwicklungshilfe
Israels stellvertretender Außenminister Danny Ayalon hat sich am Montag mit Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel getroffen, der mit einer großen Delegation nach Israel gereist war.

Ayalon und Niebel hatten im Januar ein Abkommen zur bilateralen Zusammenarbeit in Entwicklungsfragen unterschrieben. Israel weist der Kooperation mit Deutschland in diesem Bereich große Bedeutung zu; stellt sie doch eine einzigartige und wichtige Komponente innerhalb der Entwicklung der guten Beziehungen zwischen beiden Ländern dar.

Bei ihrem Treffen sprachen die beiden Minister über die deutsch-israelische Zusammenarbeit in Afrika und Zentralasien, vor allem in Bezug auf Bewässerung und Landwirtschaft. Außerdem ging es um die Kooperation bei der geplanten Gründung eines internationalen Forschungszentrums für Klimawandel in Israel sowie die Veranstaltung gemeinsamer Seminare der deutschen Hilfsorganisation INWENT und dem Zentrum für internationale Zusammenarbeit am israelischen Außenministerium (MASHAV).

Ayalon bemerkte: „Die Zusammenarbeit zwischen Israel und Deutschland trägt bereits Früchte in afrikanischen Ländern wie Äthiopien. Auf dieser Grundlage wird Israel die Kooperation mit Deutschland und anderen Staaten der Welt weiter entwickeln.“

(Außenministerium des Staates Israel, 21.06.10)