Montag, 12.07.2010




„Echte Champions für den Frieden“
Zurzeit findet in Berlin das Frauenfußball-Festival "Discover Football" mit acht Mannschaften aus der ganzen Welt statt. Unter den Teilnehmerinnen ist auch das "Peace Team" mit sechs Spielerinnen aus Israel und sechs Spielerinnen aus den palästinensischen Gebieten, das vom israelischen Peres Center for Peace und der palästinensischen Al Quds Association for Democracy and Dialogue betreut wird.


Nahshon überreicht Pokal
 
Die Botschaft des Staates Israel hat für das israelisch-palästinensische Team am Montag, 12. Juli, einen kleinen Empfang gegeben. Der israelische Gesandte, Emmanuel Nahshon, bezeichnete die Spielerinnen als "echte Champions für den Frieden" und überreichte dem Team einen Pokal mit der Gravur "Champions of Peace".


Das Team mit Vertretern der Botschaft: Gesandter Emmanuel Nahshon (mit Wimpel), Öffentlichkeitsarbeitsleiterin Anat Sultan-Dadon (neben der Tür) und Pressesprecher Aaron Sagui (mit roter Krawatte)

Die Palästinenserin Lana (24) betonte, während der gemeinsamen Zeit hätten Israelis und Palästinenser viel voneinander und übereinander lernen können. Ihre israelische Teamkameradin Josselin (32) ergänzte, die jungen Frauen hätten schon viel Spaß zusammen gehabt. Es sei ein großer Unterschied, ob man sich ein Urteil übereinander aus der Entfernung bilde oder sich über den Sport plötzlich sehr nahe komme und tatsächlich kennen lerne. Auch außerhalb des Platzes treten die Spielerinnen inzwischen als Team auf, so die Beobachtung der Betreuer. Den größten Zusammenhalt zeigten sie jedoch während ihrer Fußballspiele, von denen das Team bislang zwei gewann.