Mittwoch, 17.10.2007




Israel Gastland beim Berliner Presseball 2008

Anlässlich seines 60jährigen Bestehens wird der Staat Israel am 12. Januar 2008 Gastland des Presseballs Berlin im Maritim Hotel sein und dabei in seinem ganzen Facettenreichtum präsentiert werden.

Andreas Dorfmann, Geschäftsführer der Presseball Berlin GmbH, der im März dieses Jahres mit zwei Partnern die Markenrechte des Presseballs erworben hat, teilt mit: "Der traditionelle Presseball Berlin ist wieder eines der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse des Jahres in der Hauptstadt. Besonders freue ich mich darüber, dass der Presseball Berlin 2008 die Auftaktveranstaltung der Feierlichkeiten zum 60. Unabhängigkeitstag des Staates Israel in Deutschland sein wird."


Geschäftsführer Andres Dorfmann und Marketingleiterin Marina Schill im Maritim Hotel (Foto: Dorfmann.tv)

Die Gäste können sich auf vielfältige musikalische Unterhaltung und Tanzmusik freuen. Das eigens zusammengestellte israelische Menü wird die unterschiedlichen kulinarischen Facetten Israels abdecken. Darüber hinaus wird der Ballabend unter dem Motto „Shalom Israel“ noch viele Überraschungen bereithalten.

Selbstverständlich gibt es auch im Jahr 2008 wieder die begehrte Tombola. Deren Reinerlös kommt diesmal dem Sapir College http://www.sapir.ac.il/ in Israel zugute. Das Sapir-College nahe der südisraelischen Kleinstadt Sderot symbolisiert den Traum David Ben Gurions, die Wüste zum blühen zu bringen. In der eher unwirtlichen Grenzgegend ist mit ihm in kurzer Zeit ein Bildungs- und Kulturzentrum entstanden, das gleichzeitig der größte Arbeitgeber der Region ist. Andererseits steht das College im dunklen Schatten der täglichen Realität; liegt es doch in direkter Nähe zum Gaza-Streifen, von wo insbesondere seit Sommer 2005 täglicher Kassam-Raketenbeschuss das College, die Stadt Sderot und die umliegenden Gemeinden und Kibbutzim bedroht. Allein auf dem Campus landeten in den letzten Jahren 150 Raketen. Trotz alledem: Das Sapir College ist einzigartig in seiner Rolle als eine zukunftsträchtige Stütze und Brücke für alle Teile der israelischen Gesellschaft - z.B. mit seinem psychologischen Beratungszentrum für Traumapatienten. Das Sapir College zu unterstützen, bedeutet die Region Shaar Hanegev, aber auch Israels Gesellschaft und den Nahen Osten insgesamt nachhaltig und zukunftsweisend zu beeinflussen.

Firmen und Privatpersonen können den Presseball Berlin 2008 mit dem Gastland Israel mit einer Tombolaspende oder einem Ballsponsoring unterstützen. Interessenten wenden sich an die Marketingleiterin der Presseball Berlin GMBH, Marina Schill, E-Mail: info@presseball.de oder 030 – 80 60 21 77.

Ballkarten und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.presseball.de oder telefonisch unter 030 – 80 60 21 77.