Dienstag, 27.07.2010




Israelische Polizisten für Haiti
Auf eine Initiative des Außenministeriums hin hat die israelische Polizei eine Gruppe von 14 Polizeioffizieren zu einem Hilfseinsatz in Haiti freigestellt. Ihre Aufgabe wird darin bestehen, der UN-Stabilisierungsmission (MINHUSTAH) in dem im Januar von einem verheerenden Erdbeben heimgesuchten Karibikstaat beizustehen.


Israelischer Hilfseinsatz in Haiti (Foto: IDF)

Mit der Mission reagiert Israel auf den Appell der UNO an ihre Mitgliedsstaaten, die Hilfe für Haiti noch auszuweiten. Dass Israel das Polizeiteam schickt, ist Ausdruck seiner Bereitschaft, mit seiner Erfahrung und Fachkenntnis einen Beitrag zur Gesundung Haitis zu leisten.

Die israelischen Polizisten werden an der Seite einer italienischen Polizeieinheit arbeiten und von dieser logistische Unterstützung erhalten. Dem gemeinsamen Einsatz gingen lange Planungen zwischen dem israelischen Außenministerium, dem Ministerium für innere Sicherheit, der israelischen Polizei und der UN-Abteilung für die friedenserhaltenden Einsätze  sowie der italienischen Regierung und Polizei voraus.

Gleich nach dem Erdbeben sandte Israel im Januar ein Feldlazarett und ein Rettungsteam nach Port-au-Prince.

(Außenministerium des Staates Israel, 25.07.10)