Freitag, 06.08.2010




Ägypten erklärt Ausnahmezustand auf dem Sinai
Palästinensischen Medienberichten zufolge hat Ägypten auf der Sinai-Halbinsel den Ausnahmezustand ausgerufen. Grund dafür ist die Jagd der Sicherheitsbehörden nach der Terrorbande, die Anfang der Woche von dort aus Grad-Raketen auf Eilat und Akaba abgefeuert hat. Man vermutet, dass sich die Bande noch auf dem Sinai aufhält.

Anfangs hatte Kairo noch abstreiten wollen, dass die Angriffe von ägyptischem Territorium aus ausgeführt wurden, doch in den Tagen darauf häuften sich die Nachrichten, dass palästinensische Organisationen aus dem Gaza-Streifen und sogar die Hamas hinter dem Beschuss stünden.

Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu erklärte am Mittwoch: „Die Hamas ist verantwortlich für den Raketenangriff auf Eilat.“

(Haaretz, 05.08.10)