Mittwoch, 11.08.2010




Ashkenazi vor der Turkel-Kommission
Der Generalstabschef der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL), Generalleutnant Gabi Ashkenazi, hat am Mittwochmorgen vor der Turkel-Kommission zur Untersuchung der Übernahme der Gaza-Flottille durch israelische Marinesoldaten ausgesagt. Er begann mit einer allgemeinen Einschätzung der Sicherheitslage und würdigte dann das Vorgehen der Soldaten.


Foto: IDF

„Als Kommandant der Armee trage ich die Verantwortung für all ihre Aktionen. Das Vorgehen der Marineeinheit auf der Marmara war maßvoll und korrekt“, so Ashkenazi.

 „Dia Kämpfer agierten unter Lebensgefahr und auf außergewöhnliche Art und Weise. Heuten ist uns klar, dass bereits nachdem der erste Soldat sich auf das Schiff abgeseilt hatte, der zweite Soldat beschossen wurde. Die Soldaten eröffneten das Feuer nur auf die, auf die sie es eröffnen mussten. Sie bewiesen bei Entscheidungen im Bruchteil einer Sekunde einen kühlen Kopf, Tapferkeit und Moral. Wie auch immer Ihr Ergebnis sein wird, ich bin stolz auf die Soldaten.“

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 11.08.10)