Donnerstag, 19.08.2010




Israelische Ärzte helfen Säuglingen mit Verbrennungen in Rumänien
Zehn israelische Ärzte sind in Rumänien eingetroffen, um sieben frühgeborene Säuglinge zu behandeln, die sich nach einem Feuer auf der Intensivstation eines Bukarester Krankenhauses in kritischem Zustand befinden. Vier Neugeborene waren bei dem Brand ums Leben gekommen.

Nach Angaben rumänischer Ärzte wird die Situation zusätzlich erschwert durch die Tatsache, dass die Säuglinge nur ein bis anderthalb Kilo wögen und bis zu 80 Prozent ihrer Körper und Atemwege Verbrennungen aufwiesen.

Die Ursache für das Feuer am Montag ist unklar. Unbestätigten Medienberichten zufolge wurde es durch eine kaputte Klimaanlage ausgelöst.

(ynetnews, 18.08.10)