Freitag, 27.08.2010




Hapo’el Tel Aviv erreicht Gruppenphase der UEFA Champions League
Der amtierende israelische Meister Hapo‘el Tel Aviv hat sich am Dienstag für die Gruppenphase der Champions League des Europäischen Fußballverbandes (UEFA) qualifiziert. Ein 1:1 gegen Red Bull Salzburg reichte dafür aus, nachdem die Österreicher im Hinspiel eine 2:3-Niederlage hatten einstecken müssen.

Hapo’el Tel Aviv ist damit die dritte israelische Mannschaft, die es jemals unter die besten 32 europäischen Fußballmannschaften geschafft hat.

Selbst bei einem völligen Scheitern im weiteren Verlauf wird das Team aus Tel Aviv nach dem Wettbewerb zumindest um 12.5 Millionen Euro reicher sein. Für israelische Verhältnisse ist dies eine enorme Summe, die dem Club für seine weitere Zukunft überaus nützlich sein wird.

(Haaretz, 25.08.10)

Inzwischen stehen auch die Gruppengegner von Hapo’el fest: Olympique Lyonnais, SL Benfica und FC Schalke 04.

(UEFA, 26.08.10)