Freitag, 19.10.2007




Durchschnittslohn der Industriearbeiter steigt um 4.6 Prozent

Im Jahr 2007 wird der Lohn der israelischen Industriearbeiter um durchschnittlich 4.6 Prozent steigen. Bereits im letzten Jahr war eine Erhöhung um 4.3 Prozent zu verzeichnen. Wie eine Studie des Industriellenverbandes ergibt, für die die Angaben von über 14 500 Arbeitern aus etwa 180 verschiedenen Berufsfeldern ausgewertet wurden, liegt der Monatslohn in der Industrie derzeit bei mehr als 10 5000 NIS brutto.

79 Prozent der Arbeitgeber setzen Schichtarbeit ein. Der durchschnittliche Lohnaufschlag für Mittagsschichten beträgt 25 Prozent, der für Nachtschichten 46 Prozent und der für Shabbat- und Feiertagsschichten 100 Prozent.

Desweiteren geht aus der Studie hervor, dass 80 Prozent der Arbeitgeber Urlaubsgeld gemäß den gesetzlichen Vorschriften zahlen, und 20 Prozent darüber hinaus.

(Yedioth Ahronot, 16.10.07)