Donnerstag, 07.10.2010




Raketenangriff aus Gaza


Der Süden Israels hat am Mittwoch erneut unter Beschuss gestanden. Palästinensische Terroristen aus dem nördlichen Gaza-Streifen feuerten am Nachmittag zwei Kassam-Raketen auf israelisches Territorium ab.

Die Raketen landeten im Kreis Eshkol, richteten aber weder Sach- noch Personenschaden an.

Zuletzt war am Freitag eine Rakete aus Gaza im westlichen Negev niedergegangen.

Die israelische Luftwaffe flog heute Nacht in Reaktion auf den Raketenbeschuss Angriffe auf zwei Terrorbasen im nördlichen Gaza-Streifen. Dabei wurden nach palästinensischen Angaben vier Personen verletzt.

(Yedioth Ahronot, 07.10.10)