Freitag, 15.10.2010




Neue Räumlichkeiten für israelisches Verkehrsbüro
Immer mehr Deutsche entscheiden sich für einen Urlaub in Israel. Um dem wachsenden Zustrom noch besser begegnen zu können, hat das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Berlin in der vergangenen Woche nun neue und größere Räumlichkeiten bezogen.

Im vergangenen Jahr haben 146.711 deutsche Touristen ihren Urlaub in Israel verbracht – das sind vier Prozent mehr als im Jahr davor und doppelt so viele wie noch vor fünf Jahren. Und seit diesem Sommer bieten sechs Airlines 60 Direktverbindungen pro Woche aus fünf deutschen Städten nach Tel Aviv an. Das bedeutet ein Plus von über 20 Prozent.

So verbindet die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin die beiden Destinationen Düsseldorf und Tel Aviv miteinander. Joachim Hunold, CEO Air Berlin: „Mit den neuen Flügen von Düsseldorf nach Tel Aviv können wir Privatreisenden und Geschäftsleuten ein attraktives Angebot machen. Vor allem aber liegt uns am Herzen, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern weiter auszubauen und Begegnungen zwischen Israelis und Deutschen zu vertiefen“.
„Wir freuen uns sehr, dass Air Berlin regelmäßig ab Düsseldorf Tel Aviv anfliegt. Die Zahlen zeigen, dass Reisen nach Israel bei deutschen Touristen immer beliebter werden und Tel Aviv ist das ideale Ziel für eine Städtereise oder als Ausgangspunkt für Rundreisen, um die Vielfalt Israels zu entdecken“, betonte Ami Tzubery (im Bild rechts), der Leiter des Verkehrsbüros.


Foto: Klaus-Peter Kaschke, Israel-Nachrichten Tel Aviv

Zur Eröffnung der neuen Geschäftsräume erschien neben zahlreichen Vertretern der Tourismusbranche auch Israels Botschafter in Berlin, Yoram Ben-Zeev, der berichtete: „Da Deutschland ein wichtiger Markt ist, wird das Tourismusministerium in diesem Jahr 11 Millionen Shekel in Marketingaktivitäten in Deutschland investieren. Besonders die jungen Menschen möchten wir ansprechen, sie anregen zum Besuch unseres Landes.“


Blick auf den See Genezareth

Hier die Website des Staatlichen Israelischen Verkehrsbüros: http://www.goisrael.de/tourism_ger

(ReiseTravel, 15.10.10)