Montag, 22.11.2010




Aviv Kochavi neuer Militärgeheimdienstchef
Brigadegeneral Aviv Kochavi ist der neue Leiter des israelischen Militärgeheimdienstes (AMAN). Er wurde am heutigen Montag bei einer Zeremonie in Anwesenheit von Verteidigungsminister Ehud Barak und Generalstabschef Gabi Ashkenazi offiziell in sein Amt eingeführt.


Von links nach rechts: Ashkenazi, Kochavi, Barak
(Foto: Uri Shiprin/IDF)


Kochavi löst Generalmajor Amos Yadlin ab, der fünf Jahre lang den Militärgeheimdienst kommandierte und nun nach 40 Jahren Dienst in en Israelischen Verteidigungsstreitkräften (ZAHAL) in den Ruhestand geht.

Barak und Ashkenazi wünschten Kochavi viel Erfolg in seiner neuen Position und dankten Yadlin für seine wichtige Arbeit.


Von links nach rechts: Ashkenazi, Kochavi, Yadlin, Barak
(Foto: Uri Shiprin/IDF)


Zuvor hatte Yadlin in seiner Abschiedsrede vor den Bedrohungen gewarnt, die Israel bevorstehen: „Die größte Bedrohung ist derzeit der Iran, und das nicht nur wegen seines Atomprogramms. Der Iran unterstützt jeden, der gegen Israel operiert. In der nächsten Auseinandersetzung werden wir womöglich an mehreren Fronten zu kämpfen haben, und Tel Aviv wird eine davon sein. Es gibt auch einen konstanten Kampf gegen die bloße Existenz Israels, der Geheimdienstarbeit und eine organisierte nationale Vorbereitung erforderlich macht.“

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 22.11.10)