Montag, 13.12.2010




Barak schickt Hilfe nach Kolumbien
Israels Verteidigungsminister Ehud Barak hat Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos am Samstag Hilfe für die von der Flut- und Schlammkatastrophe betroffene Bevölkerung des lateinamerikanischen Landes zugesichert. Eine von der israelischen Regierung gecharterte El-Al-Maschine sollte am Sonntag im Auftrag des Verteidigungsministeriums dorthin aufbrechen.

An Bord des Flugzeugs befanden sich 50 Tonnen mit Rettungs- und Notfallausrüstung, die den obdachlos gewordenen Kolumbianern zugute kommen sollen.

(Haaretz, 11.12.10)

Bereits in der vergangenen Woche hat Israel einem Hilferuf der albanischen Regierung Folge geleistet und 307 Familienzelte nach Albanien geliefert. Tausende von Menschen waren dort infolge der verheerendsten Flutkatastrophen seit Jahrzehnten obdachlos geworden.

Die Koordinierung des Hilfstransports übernahm das Zentrum für internationale Zusammenarbeit (MASHAV) am israelischen Außenministerium.

(Außenministerium des Staates Israel, 08.12.10)