Montag, 20.12.2010




Rekordpreis für israelisches Kunstwerk
Der israelische Künstler Yaakov Agam kann einen großen Erfolg für sich verbuchen. Bei einer Auktion israelischer und internationaler Kunst von Sotheby’s New York erzielte am letzten Mittwoch eines seiner Gemälde den höchsten Verkaufspreis, den jemals ein israelisches Kunstwerk eingebracht hat.

Das Werk „Zmicha“ (Wachstum) (Öl auf Holz) wurde für 698 000 Dollar verkauft. Es ist ein hervorragendes Beispiel der monumentalen kinetischen Gemälde des 72jährigen Israelis und wurde u.a. 1980 im Rahmen der Retrospektive des Künstlers im New Yorker Guggenheim-Museum gezeigt.

Bei dem Käufer handelt es sich um einen Europäer, der anonym bleiben will.

Agam selbst, der bei der Auktion anwesend war und mit großem Applaus bedacht wurde,  zeigte sich kaum überrascht über den hohen Kaufpreis: „Dies verwundert mich nicht… Meine Preise werden entsprechend der Geschichte, die ich in der Kunstwelt geschrieben habe, steigen.“

(Haaretz, 20.12.10)