Dienstag, 15.02.2011




US-Admiral Mullen bekräftigt strategisches Bündnis
Der Vorsitzende der US-Joint Chiefs of Staff und damit Amerikas ranghöchster Soldat, Admiral Michael Mullen, hat am Montag bei einem Besuch in Israel die Bedeutung der strategischen Beziehungen zwischen beiden Ländern als Garant der regionalen Stabilität gewürdigt.

Mullen war nach Israel gereist, um bei der Verabschiedung des früheren israelischen Generalstabschefs Gabi Ashkenazi und der Amtseinführung von dessen Nachfolger Benny Gantz teilzunehmen – was als besondere Geste betrachtet wird.


Mullen und Ashkenazi (Foto: IDF/Archiv)

Nach einem Treffen mit Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sagte Mullen: „Wir leben in sehr herausfordernden Zeiten, und wir werden uns weiter darauf konzentrieren und von einem militärischen Standpunkt aus zusammenarbeiten, um das Verhältnis in diesen schwierigen Zeiten zu bekräftigen.“

(The Jerusalem Post, 15.02.11)