Mittwoch, 16.03.2011




Ägypten stoppt Schmuggelaktion nach Gaza
Ägyptische Sicherheitskräfte haben nahe der Grenze zum Sudan nach einem Schusswechsel fünf Fahrzeuge gestoppt, die große Mengen an Waffen transportierten. Offiziellen Angaben aus Kairo zufolge waren die Waffen allem Anschein nach für den Gaza-Streifen bestimmt.

Unter den beschlagnahmten Waffen befanden sich Mörsergranaten, Raketen, Handgranaten und Sprengstoff. Man geht davon aus, dass das Kriegsmaterial durch Schmuggeltunnel bei Rafiah in die Hände der Hamas gelangen sollte.

Bereits im Januar 2009 war im Sudan ein großer Waffentransport, der sich auf dem Weg nach Gaza befand, angegriffen und gestoppt worden.

(Haaretz, 15.03.11)