Dienstag, 05.04.2011




Lieberman trifft Timerman
Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat sich am Montag mit seinem argentinischen Amtskollegen Héctor Timerman getroffen. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärten die Außenminister, dass alle Missverständnisse geklärt worden seien und dass das freundschaftliche Verhältnis zwischen beiden Staaten weitergeführt wird.


Foto: MFA

Timerman und Lieberman besprachen unter anderem, wie die bilateralen Beziehungen intensiviert werden können, vor allem im Bereich der Wirtschaft. Auch Direktflüge von Buenos Aires nach Tel Aviv sollen in diesem Rahmen von entsprechenden Stellen geplant werden, so Lieberman. Weiterhin wurden die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten und die derzeitige Lage in Südamerika diskutiert.

Vor kurzem kursierte die Behauptung, dass Argentinien dem Iran angeboten haben soll, die Untersuchungen zu zwei Bombenattentaten einzustellen, um die wirtschaftlichen Beziehungen mit dem Regime in Teheran auszubauen. Timerman wies diese Vorwürfe von sich und betonte, dass die argentinische Regierung alles daran setze, die Verantwortlichen zu fassen.

Am Ende des Treffens unterzeichneten beide zwei Abkommen: Eines zur Zusammenarbeit in den Bereichen Telekommunikation, Netzwerksicherheit und Information und eine Absichtserklärung zu den Themen Investitionen, Wirtschaftsförderung und wirtschaftliche Zusammenarbeit.

(Außenministerium des Staates Israel, 05.04.11)