Mittwoch, 06.04.2011




Egged expandiert in die Niederlande
Das israelische Busunternehmen Egged hat nach einem achtjährigen Ausschreibungsverfahren den Auftrag erhalten, in Amsterdam den Öffentlichen Personen-Nahverkehr zu übernehmen.


Foto: Egged

Die Veröffentlichung über den Vertrag fand auf einer Pressekonferenz in Anwesenheit des Vorsitzenden der örtlichen Verkehrsbehörde, Amsterdams stellvertretendem Bürgermeister sowie dem Egged-Vorsitzenden Gideon Mizrahi in der niederländischen Hauptstadt statt.

Ab Mitte Dezember werden 250 Egged Busse die Vorstädte Amsterdams mit dem Zentrum verbinden.

Mizrahi beschreibt diesen Auftrag der ersten westeuropäischen Stadt als einen Durchbruch. „Wir sind darauf vorbereitet, den Kunden einen sehr hohen Service zu bieten, eingeschlossen moderner Busse und neuer Technologien für die Reisebequemlichkeit mit hohen Qualitätsstandards für die Umwelt.

Egged Europa betreibt bereits mit 1400 Bussen einen Teil des ÖPNV in verschiedenen Städten Polens.

(ynetnews, 6.4.2011)