Mittwoch, 18.05.2011




Außenminister der Malediven in Israel
Der Außenminister der Republik Malediven, Ahmed Naseem, hält sich seit Montag zu einem offiziellen Besuch in Israel auf, Es ist dies der erste Besuch eines maledivischen Offiziellen dieses Ranges. Auf seinem Programm stehen u.a. Treffen mit Präsident Shimon Peres und Außenminister Avigdor Lieberman sowie eine Kranzniederlegung in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

Naseem spielte eine Schlüsselrolle dabei, Demokratie in den Inselstaat zu bringen. Von früheren Regimes war er wegen seiner Aktivitäten inhaftiert worden.



Israel und die Republik Malediven nahmen 1965 diplomatische Beziehungen auf. Israel war der dritte Staat auf der Welt, der die muslimische Inselnation anerkannten, und sein Botschafter war der erste, der vom Präsidenten der Malediven akkreditiert wurde. Die Beziehungen wurden 1974 ausgesetzt.

In den 1990er Jahren begannen sich die Beziehungen wieder zu verbessern. Die gegenwärtige maledivische Regierung steht Israel freundschaftlich gegenüber, und beide Staaten haben bereits drei Abkommen in den Bereichen Gesundheit, Tourismus und Erziehung unterzeichnet.

2010 besuchte eine Delegation der israelischen Hilfsorganisation Eye from Zion die Inselgruppe, um dort Augenoperationen durchzuführen. Koordiniert wurde dies vom Zentrum für internationale Zusammenarbeit (MASHAV) am israelischen Außenministerium.

Israelische Touristen können die Malediven ohne Visum besuchen.

(Außenministerium des Staates Israel, 17.05.11)