Dienstag, 06.11.2007




Israel und EU intensivieren wirtschaftliche Beziehungen

Israels Handelsminister Eli Yishai und der Vize-Präsident der EU-Kommission und Kommissar für Unternehmen und Industrie Gunter Verheugen haben am 1. November eine gemeinsame Absichtserklärung über den Beitritt Israels zum Unternehmens- und Industrieprogramm der EU unterzeichnet.

Das Programm ist eine der drei Komponenten des Rahmenprogramms für Wettbewerb und Innovation (CIP). Die Unterzeichnung der Absichtserklärung ist das Ergebnis erfolgreicher Verhandlungen, die die israelischen Außen-, Industrie- und Justizministerien mit der Generaldirektion für Industrie der EU-Kommission geführt haben. In Kürze wird über Israels Mitgliedschaft in den beiden anderen Komponenten des Rahmenprogramms verhandelt werden.

Das CIP zielt auf die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittelgroßer europäischer Unternehmen. Israel kann sich nun voll an den entsprechenden innereuropäischen Aktivitäten beteiligen.

Die Mitgliedschaft in diesem Programm markiert für Israel nach dem Beitritt zum Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung einen erneuten Durchbruch in Hinsicht auf die MItgliedschaft in EU-Programmen, die Nicht-Mitgliedsstaaten offen stehen, und darüber hinaus eine weitere Stärkung ökonomisch-technologischen Beziehungen zu Europa.

(Außenministerium des Staates Israel, 01.11.07)