Freitag, 29.07.2011




Israel und der Südsudan nehmen diplomatische Beziehungen auf
Der Staat Israel und die neugegründete Republik Südsudan haben gestern diplomatische Beziehungen aufgenommen. In einer Erklärung der Außenministerien der beiden Staaten heißt es:

„Die Regierung des Staates Israel und die Regierung der Republik Südsudan haben beschlossen,

basierend auf den Prinzipien und Absichten der Charta der Vereinten Nationen und der Wiener Konvention über Diplomatische Beziehungen von 1963,

in dem Wunsch, freundschaftliche und kooperative Beziehungen zwischen ihren Ländern und Völkern zu etablieren, auf der Basis von Gleichheit, gegenseitigem Respekt und Nicht-Einmischung in die internen Angelegenheiten des jeweils anderen,

von heute an diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene zu etablieren.

Die praktischen Aspekte dieser Entscheidung, einschließlich der Akkreditierung von Botschaftern, werden auf diplomatischem Wege realisiert.“

(Außenministerium des Staates Israel, 29.07.11)