Freitag, 09.11.2007




Hisbollah raunt von Krieg

Die groß angelegte Wehrübung der Hisbollah am letzten Wochenende hat der Kriegsvorbereitung gedient. Dies teilte der zweite Kopf der Terrororganisation, Naim Kassam, nun der arabisch-israelischen Zeitung Sawt el-Balad mit. Das „enorme und wichtige“ Manöver sei durchgeführt worden, um die Bereitschaft der shiitischen Miliz bei einem überraschenden Angriff sicherzustellen.

Kassam betonte dabei, dass seine Organisation über Waffen verfüge, die alle Teile von Israel treffen könnten: „Unsere Übung war uneingeschränkt und dazu gedacht, das  gesamte Territorium des israelischen Gebildes abzudecken, und nicht nur lediglich dazu, unsere Gefolgsleute zu stärken.“

Die Nr. 2 der Hisbollah fügte hinzu: „Das Training war Teil unserer Verpflichtung, unsere Präsenz und Bereitschaft vorzuführen und [zu zeigen], dass wir so handeln, wie wir es für notwendig halten.“

(Yedioth Ahronot, 08.11.07)