Dienstag, 06.09.2011




Israel und Frankreich kooperieren in der Entwicklungszusammenarbeit

Israel und Frankreich haben gestern eine Absichtserklärung zur Kooperation auf dem Gebiet der Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und Haiti unterzeichnet. Die Übereinkunft beinhaltet gemeinsame Projekte auf den Gebieten der Landwirtschaft und Bewässerung, öffentliche Gesundheit und Gleichberechtigung. Mit der Durchführung der Projekte wird MASHAV, die Agentur für internationale Zusammenarbeit des Außenministeriums beauftragt.

Die Entwicklungszusammenarbeit ist gerade vor dem Hintergrund der jüngsten Krisen (Ernährung, Klimawandel, Energiekrise usw.) von größter Wichtigkeit, vor allem für Entwicklungsländer.


Botschafter Bigot (links) und der Vize-Generaldirektor von MASHAV Carmon (rechts) (Foto: MFA)

Die beiden Staaten sehen die gemeinsame Initiative als neue Stufe in ihren Beziehungen.

Die Kooperation zwischen Israel und Frankreich wird sich je nach Bedarf auf die Entsendung von Experten, Counselling und berufliche Ausbildungsprojekte erstrecken. In einer ersten Stufe wird sich die Aktion auf Kamerun, den Senegal, Ghana, Burkina Faso und Haiti konzentrieren.

(Außenministerium des Staates Israel, 05.09.11)