Freitag, 20.04.2012
 
 
Verdacht auf Messeranschlag in Jerusalem
 

Eingang zum Grab von Shimon ha-Zaddik (Foto: Michaeli)

Am Donnerstagabend ist ein ultraorthodoxer junger  Mann in Jerusalem mit einem Messer angegriffen worden – allem Anschein nach von einem jungen Palästinenser.

Das Opfer befand sich auf dem Heimweg vom Gebet am Grab von Shimon ha-Zaddik.

Es handelt sich bereits um den dritten Anschlag innerhalb eines Monats.

weiter


1 € - 4.9346 NIS (unverändert)
1 CHF - 4.1053 NIS (0.024%)
1 £ - 6.0360 NIS (0.038%)
1 $ - 3.7570 NIS (-0.133%)

(Bank Israel, 20.04.12)



Teils wolkig

Jerusalem: 8/17°C
Tel Aviv: 14/21°C
Haifa: 15/21°C
Be’er Sheva: 10/24°C
Ein Gedi: 17/29°C
Eilat: 16/29°C




Neuer Blog des Trade Centers

Kennen Sie den Blog des Israeli Trade Centers?  weiter
Israelischer Verband konservativer Juden lässt Ordination homosexueller Rabbiner zu

Der Verband der konservativen (massorti) Gemeinden hat am Donnerstag entschieden, künftig offen homosexuelle Rabbiner zu ordinieren....  weiter

 
 


Neuer Blog des Trade Centers

Das Israel Trade Center stellt seinen Blog vor, auf dem Leser spannende Neuigkeiten zu Israels dynamischer Wirtschaft und seinen innovativen Unternehmen erfahren.

Der Blog informiert über interessante Geschäftsmöglichkeiten und hält über relevante Veranstaltungen wie Messeauftritte und B2B-Events auf dem Laufenden.

Das Israel Trade Center ist die Wirtschafts- und Handelsabteilung der Botschaft und Ansprechpartner für Geschäftsbeziehungen und -kontakte zu Israel. Seit Februar 2012 wird es von Frau Hemdat Sagi (33) geleitet, der neuen Handels- und Wirtschaftsattachée an der Botschaft des Staates Israel.

Den Blog finden Sie unter: http://itrade.gov.il/germany/

(Trade Center, 20.04.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Israelischer Verband konservativer Juden lässt Ordination homosexueller Rabbiner zu

Der Verband der konservativen (massorti) Gemeinden hat am Donnerstag entschieden, künftig offen homosexuelle Rabbiner zu ordinieren. Ab dem nächsten Studienjahr werden schwule und lesbische Studierende zum Studium am dem Verband zugehörigen Rabbinierseminar zugelassen.

Die konservative Bewegung diskutiert diese Frage seit etwa zehn Jahren intensiv, der US-amerikanische Verband hat sich bereits vor einigen Jahren für die Ordination schwuler und lesbischer Rabbiner entschieden, die in den liberalen Verbänden weltweit schon länger üblich ist.


Gleichgeschlechtliche Trauung in den USA (Foto: G. Drinkwater)

17 der 18 anwesenden Rabbiner hatten gestern für die Zulassung gestimmt, einer hatte sich enthalten.

Rabbiner Mauricio Balter, Präsident der Rabbiner-Versammlung der Bewegung in Israel, erklärte dazu: "Ich sehe dies als sehr wichtige Entwicklung im jüdischen Gesetz. Es ist der richtige Schritt. Wir alle sind als Ebenbild Gottes geschaffen, daher sind wir alle ebenbürtig. Dies ist ein sehr wichtiger Wert."

(Haaretz, 20.04.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Wochenende: Leila tov

Leila tov (Gute Nacht) heißt eine Ausstellung, die zurzeit im Israel Museum zu sehen ist und sich mit Schlaf beschäftigt. Sie schaut in die Schlafzimmer und untersucht die verschiedenen Schlafphasen, vergisst jedoch auch nicht die Natur und die Veränderungen, die nachts in ihr vor sich gehen.

Eine Ausstellung für die ganze Familie! Mehr unter: http://www.imj.org.il/exhibitions/presentation/exhibit.asp?id=793

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Verdacht auf Messeranschlag in Jerusalem

Am Donnerstagabend ist ein ultraorthodoxer junger Mann in Jerusalem mit einem Messer angegriffen worden – allem Anschein nach von einem jungen Palästinenser. Das Opfer befand sich auf dem Heimweg vom Gebet am Grab von Shimon ha-Zaddik.

Es handelt sich bereits um den dritten Anschlag innerhalb eines Monats.

Der Verdächtige und weitere Jugendliche flohen nach der Tat, zwei Verdächtige wurden jedoch später am Abend von der Polizei festgenommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Anschlag mit nationalistischem Hintergrund handelt.

Vor etwa einem Monat war eine Soldatin in der Straßenbahn von einem jungen Palästinenser mit einem Messer angegriffen worden. Anfang April griff ein junger Palästinenser einen ultraorthodoxen Mann mit einer Axt an.

(Haaretz, 19.04.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken

 


An- und Abmelden des Newsletters
Newsletter-ArchivIsrael Ministry of Foreign Affairs
Israel von A-ZIsrael Line - MFA Newsletter
Medienspiegel der deutschen Botschaft Tel AvivIsrael Defense Forces IDF
 www.facebook.com/IsraelinGermany
 www.twitter.com/IsraelinGermany
 www.youtube.com/botschaftisrael
 www.botschaftisrael.de


Dieser Newsletter mit Mitteilungen israelischer Ministerien und Meldungen aus der israelischen Presse wird von der Botschaft des Staates Israel / Abteilung Öffentlichkeitsarbeit zusammengestellt. Anmerkungen und Fragen richten Sie bitte an: botschaft@israel.de.
Für den Inhalt externer Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Disclaimer

 
     


Zurück zum Newsletterarchiv