Mittwoch, 23.05.2012
 
 
Lieberman trifft Hague
 

William Hague und Avigdor Lieberman (Foto: GPO)

Außenminister Avigdor Lieberman ist am Dienstag mit seinem britischen Amtskollegen William Hague zusammengetroffen.

Die Minister diskutierten bilaterale Themen, die wachsende Kooperation zwischen den beiden Staaten, die Lage im Nahen Osten und die Verhandlungen zum iranischen Atomprogramm.

Lieberman erklärte bei dem Treffen, zwar versuchten die Iraner, bei den Gesprächen eine angenehmere Atmosphäre zu schaffen, doch ihr Ziel sei gleichgeblieben: Sie streben nach Atomwaffen.

weiter


1 € - 4.8785 NIS (0.226%)
1 CHF - 4.0623 NIS (0.237%)
1 £ - 6.0679 NIS (0.791%)
1 $ - 3.8590 NIS (1.127%)

(Bank Israel, 23.05.12)



Heiter bis wolkig

Jerusalem: 16/26°C
Tel Aviv: 20/26°C
Haifa: 19/25°C
Be´er Sheva: 17/30°C
Ein Gedi: 24/37°C
Eilat: 25/38°C




airberlin: Doppelt so viele Tel Aviv-Flüge

Die Fluggesellschaft airberlin fliegt seit Montag doppelt so häufig von Berlin direkt nach Tel Aviv wie bisher.  weiter
 
 


airberlin: Doppelt so viele Tel Aviv-Flüge

Die Fluggesellschaft airberlin fliegt seit Montag doppelt so häufig von Berlin direkt nach Tel Aviv wie bisher. Sechs Mal die Woche heben ihre Flieger nun in Richtung der Mittelmeermetropole ab.


Der Ben Gurion-Flughafen in Tel Aviv (Foto: Archiv)

Paul Gregorowitsch, CCO von airberlin, erklärte dazu: „Mit der Verdopplung von drei auf sechs wöchentliche Flüge von Berlin nach Tel Aviv tragen wir dazu bei, dass Deutschland und Israel noch näher zusammenrücken.“

Direktflüge nach Tel Aviv bietet die Fluggesellschaft nun auch ab Düsseldorf, Köln und München jeweils zwei Mal pro Woche und ab Wien drei Mal pro Woche an.

(airberlin, 21.05.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Hadas-Handelsman: "Iran wird wie Nordkorea"

Botschafter Yakov Hadas-Handelsman hat in einem Interview mit der „Financial Times Deutschland“ zu den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm und zum arabischen Frühling Stellung genommen.

Das Interview finden Sie hier: http://www.ftd.de/politik/international/:atomwaffen-iran-wird-wie-nordkorea/70040694.html

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Talmud-App

Der erste Band einer neuen im Juli in Jerusalem erscheinenden englischen Übersetzung des Babylonischen Talmud bietet einen ganz besonderen Zusatz: Er wird mit einer iPad-Applikation geliefert.


Ultraorthodxe Männer mit iPad (Foto: Forward)

Die App ermöglicht sowohl das Aufrufen vokalisierter Texte sowie Erläuterungen zur Aussprache, wie auch Zoom-Funktionen für eine bessere Lesbarkeit.

Darüber hinaus bietet sie alles, was sich das Herz eines Nutzers sozialer Netzwerke wünscht – allem voran die Möglichkeit, den eigenen Lernfortschritt auf Facebook und Twitter anderen Nutzern mitzuteilen.

(Haaretz, 23.05.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Lieberman trifft Hague

Außenminister Avigdor Lieberman ist am Dienstag mit seinem britischen Amtskollegen William Hague zusammengetroffen.

Die Minister diskutierten bilaterale Themen, die wachsende Kooperation zwischen den beiden Staaten, die Lage im Nahen Osten und die Verhandlungen zum iranischen Atomprogramm.


William Hague und Avigdor Lieberman (Foto: GPO)

Lieberman erklärte bei dem Treffen, zwar versuchten die Iraner, bei den Gesprächen eine angenehmere Atmosphäre zu schaffen, doch ihr Ziel sei gleichgeblieben: Sie streben nach Atomwaffen. Obwohl die Sanktionen einige Erfolge zeigten, seien sie nicht ausreichend, um in der gegenwärtigen Situation einen echten Wandel herbeizuführen. Das zeige auch die negative iranische Intervention an jedem nur denkbaren Ort im Nahen Osten.

Zur Koalitionsumbildung in Israel erklärte Lieberman, die gegenwärtige Regierung könnte die erste sein, die eine volle Legislaturperiode übersteht. Dies sei eine bedeutende Chance, um einige für die israelische Gesellschaft wichtige Themen anzugehen, so etwa die Beziehungen zwischen säkularen und orthodoxen Juden, das Wahlsystem, die Wirtschaft, die Situation von Minderheiten in der israelischen Gesellschaft sowie illegale Migration nach Israel.

(Außenministerium des Staates Israel, 22.05.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken

 


An- und Abmelden des Newsletters
Newsletter-ArchivIsrael Ministry of Foreign Affairs
Israel von A-ZIsrael Line - MFA Newsletter
Medienspiegel der deutschen Botschaft Tel AvivIsrael Defense Forces IDF
 www.facebook.com/IsraelinGermany
 www.twitter.com/IsraelinGermany
 www.youtube.com/botschaftisrael
 www.botschaftisrael.de


Dieser Newsletter mit Mitteilungen israelischer Ministerien und Meldungen aus der israelischen Presse wird von der Botschaft des Staates Israel / Abteilung Öffentlichkeitsarbeit zusammengestellt. Anmerkungen und Fragen richten Sie bitte an: botschaft@israel.de.
Für den Inhalt externer Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Disclaimer

 
     


Zurück zum Newsletterarchiv