Freitag, 01.06.2012
 
 
Israelischer Soldat bei Schusswechsel getötet
 

Feldwebel Netanel Moshiashvili, der heute Morgen getötet wurde (Foto: privat)

Ein Soldat der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) wurde heute Morgen bei einem Schusswechsel mit einem Terroristen an der Grenze zum Gazastreifen  getötet.

Am frühen Morgen war ein Terrorist beobachtet worden, der dabei war, illegal auf israelisches Gebiet vorzudringen. Als eine Einheit von ZAHAL vor Ort ankam, wurde das Feuer auf die Einheit eröffnet. Im Folgenden kam es zu einem Schusswechsel, während dessen der Soldat getötet wurde.

weiter




II. NRW-Israel Forum

04. Juni 2012

Bochum


weiter


1 € - 4.8293 NIS (0.249%)
1 CHF - 4.0214 NIS (0.302%)
1 £ - 5.9833 NIS (-0.600%)
1 $ - 3.9150 NIS (0.876%)

(Bank Israel, 01.06.12)



Sonnig

Jerusalem: 21/30°C
Tel Aviv: 20/28°C
Haifa: 21/27°C
Be´er Sheva: 21/36°C
Ein Gedi: 26/39°C
Eilat: 26/40°C




[UEBERSCHRIFT]
 
 


Israelischer Soldat bei Schusswechsel getötet

Ein Soldat der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) wurde heute Morgen bei einem Schusswechsel mit einem Terroristen an der Grenze zum Gazastreifen getötet.

Am frühen Morgen war ein Terrorist beobachtet worden, der dabei war, illegal auf israelisches Gebiet vorzudringen. Als eine Einheit von ZAHAL vor Ort ankam, wurde das Feuer auf die Einheit eröffnet. Im Folgenden kam es zu einem Schusswechsel, während dessen der Soldat getötet wurde. Auch der Terrorist wurde bei dem Schusswechsel getötet und so ein Anschlag im israelischen Hinterland verhindert. 

Der verantwortliche General, Oberst Tal Hermoni, erklärte, die Einheit habe schnell gehandelt und Terror gegen Zivilisten verhindert.

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte,  01.06.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Madonna startet Welttournee in Ramat Gan

Madonna hat am Donnerstagabend im Stadion von Ramat Gan vor 33.000 Fans ihre Welttournee “MDNA” gestartet.


Madonna in Ramat Gan (Foto: Y. Brener)

Wie gewohnt, trug die Sängerin während ihrer Show verschiedene Kostüme. Sie erklärte dem Publikum, sie habe sich bewusst dafür entschieden, ihre Tournee in Israel zu starten, um damit ein Zeichen für die Beendigung des Nahostkonfliktes zu setzen.

Madonna befindet sich bereits seit letzter Woche in Israel. Begleitet wird sie von ihrem Freund Brahim Zaibat, ihren Kindern und einer 70 Mann starken Entourage.

(Ynet, 01.06.12)

zum Anfang
diesen Artikel drucken
Wochenende: Zeitgenössische Kunst aus Indien


Jitish Kallat, Sweatopia 1, 2008

Indien gilt in den letzten Jahren nicht nur als wachsender Markt für internationale Kunst – die zeitgenössische indische Kunst wird umgekehrt auch verstärkt von internationalen Sammlern entdeckt.

Das Tel Aviv Museum zeigt ab heute unter dem Namen „Critical Mass“ erstmals eine Ausstellung mit Werken zeitgenössischer indischer Künstler.

Mehr unter: http://www.tamuseum.org.il/about-the-exhibition/critical-mass

zum Anfang
diesen Artikel drucken



Israelische ECI Telecom vernetzt die deutsche Wissenschaft

Der Deutsche Forschungsnetz-Verein (DFN) erhält zukünftig Unterstützung aus Israel: Das israelische Telekommunikationsunternehmen "ECI Telecom" wird das DFN-Datennetzwerk auf den neuesten Stand der Technik bringen und zukunftsfähig machen.

Die vollständige Nachricht hierzu finden Sie auf dem Blog des Israel Trade Centers unter: http://itrade.gov.il/germany/israelisches-ikt-unternehmen-eci-gewinnt-wichtige-ausschreibung/

zum Anfang
diesen Artikel drucken

 
Events



Am Montag, 04. Juni 2012, findet in der Zeit von 16:00 – 20:00 Uhr zum zweiten Mal das NRW-Israel Forum des Projekts HERAUSFORDERUNG ZUKUNFT in Bochum statt. Veranstaltungsort ist erneut das Atrium der Stadtwerke Bochum (Ostring 28, 44787 Bochum).

Im Rahmen der Veranstaltung werden die deutsch-israelischen Beziehungen erörtert sowie aktuelle Analysen zur Lage im Nahen Osten gegeben. Ferner geht es darum, Israel als Land der Innovation vorzustellen und nordrhein-westfälisch-israelische Projekte aufzuzeigen. Zu den prominenten Referenten gehören Dirk Niebel, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Dr. Nikolaus Schneider.

Ferner werden der Gesandte des Staates Israel in der Bundesrepublik Deutschland, Emmanuel Nahshon, die Ex-Botschafter Rudolf Dreßler und Shimon Stein, TV-Journalist Ulrich Sahm, Künstlerin Aliza Olmert und Reinhold Robbe, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, an der Veranstaltung teilnehmen. 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist unter office@saschahellen.com erforderlich.

Nähere Informationen auch unter www.herausforderungzukunft.de

zum Anfang
diesen Artikel drucken


An- und Abmelden des Newsletters
Newsletter-ArchivIsrael Ministry of Foreign Affairs
Israel von A-ZIsrael Line - MFA Newsletter
Medienspiegel der deutschen Botschaft Tel AvivIsrael Defense Forces IDF
 www.facebook.com/IsraelinGermany
 www.twitter.com/IsraelinGermany
 www.youtube.com/botschaftisrael
 www.botschaftisrael.de


Dieser Newsletter mit Mitteilungen israelischer Ministerien und Meldungen aus der israelischen Presse wird von der Botschaft des Staates Israel / Abteilung Öffentlichkeitsarbeit zusammengestellt. Anmerkungen und Fragen richten Sie bitte an: botschaft@israel.de.
Für den Inhalt externer Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Disclaimer

 
     


Zurück zum Newsletterarchiv